3 Dinge, Die Du Gegen Deine Akute Angst Tun Kannst

Die Angst ist eine Basisemotion die mitunter auch eine wichtige Funktion erfüllen kann. So kann diese Emotion ein guter Schutzmechanismus bei Gefahrensituationen sein. Aber nehmen diese Emotionen überhand kann es sich zu einer Angststörung entwickeln.
(WHO Klassifikation ICD-10: F41.0, F41.1, F41.2) https://de.wikipedia.org/wiki/Angstst%C3%B6rung

Folgende Symptome können auftreten:

  • Herzklopfen, Herzrasen oder unregelmäßiger Herzschlag
  • Brustschmerzen
  • Erstickungsgefühle
  • Zittern
  • Schwitzen
  • Schwindel uvm.

Um körperliche Ursachen für diese Symptome auszuschließen, solltest du dich in erster Linie gründlich von einem Arzt untersuchen lassen.

Was kann ich gegen meine Angst tun?

Im Wald barfuss gehen entspannt und wirkt der Angst entgegen.Shinrin yoku – Waldbaden

1982 prägte das japanische Ministerium für Landwirtschaft, Forsten und Fischerei den Begriff Shinrin Yoku. Er beschreibt den Kontakt mit und unter der Atmosphäre des Waldes.
Nutze jede Gelegenheit dich in der freien Natur aufzuhalten. Besonders hilfreich ist ein regelmäßiger Aufenthalt im Wald. Studien belegen mittlerweile, dass der Cortisol-Wert im Blut, der Blutdruck und die Herzfrequenz gesenkt wird bei einem Waldspaziergang. (http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/19568835) Deshalb empfehle ich lang ausgedehnte Waldspaziergänge bei Angstsymptomen. Und so kommen wir gleich zu Punkt 2 dem Barfußgehen.

Barfußgehen

Ich habe selber an meinem Körper erfahren können welchen Effekt das Barfußgehen während einer Panikattacke hat. Das barfüßige Gehen auf einem natürlichem Boden, kann in so einer Situation innerhalb von Sekunden zur Linderung der Symptome führen. Hier spielen viele Faktoren eine Rolle:

Aktivierung und Stimulation der Fußreflexzonen
Das Erden des Körpers. Durch das Ableiten der elektrischen Spannung des Körpers wird der Körper mit Elektronen aus dem Boden angereichert. (http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC3265077/)
Die Wahrnehmung der Umwelt ist fokussierter. Der Kopf wird frei.

Ryudoki Behandlung

Dort, wo ich mich berührt fühle, nehme ich intensiv meinen eigenen Körper wahr. Aus einem Berührt-Sein folgt eine Reaktion des Körper und Geistes. Basierend auf der Philosophie der traditionellen chinesischen Medizin wird der Körper berührt, gedehnt und mobilisiert, um so die Lebenskraft wieder fließen zu lassen. Mach dir noch heute einen Termin bei mir aus und wir können uns gemeinsam eine Strategie erarbeiten. Hier sind meine Kontaktdaten.

Jetzt gleich einen Termin ausmachen

Weitere Artikel: